Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Praxis Rutschi

Ihr Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden

Immunsystem

Das Immunsystem kann auf verschiedenen Ebenen unterstützt und aktiviert werden. Um einen möglichst grossen, körpereigenen Schutz zu erlangen und somit das Risiko einer Infektion durch Bakterien und Viren zu minimieren, gibt es vier wichtige Faktoren:

Bewegung

Körperliche Aktivität ist bekanntlich gesund. Sie tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch dem Gemüt. Wer seinem Körper etwas Gutes tun will, muss keine Sportskanone sein. Die Treppe anstatt den Lift nehmen oder zu Fuss zum Bahnhof laufen, anstatt den Bus zu nehmen: Das sind kleine Dinge, die Bewegungsmangel vorbeugen können. Bewegung an der frischen Luft bringt zusätzliche positive Effekte: Nach einem Tag im Büro sollte man seinen Körper wieder mit ausreichend Sauerstoff versorgen. Dabei regt man gleichzeitig die Durchblutung an. Bei Bewegung wird Adrenalin ausgeschüttet, wodurch sich Abwehrzellen vermehren. Aber aufgepasst: Nach dem Sport gibt es einen sogenannten „Open Window Effekt“ nach der Trainingseinheit sinkt die Zahl der Immunzellen. Deshalb ist man nach dem Training besonders anfällig für Infektionen. Das gleiche gilt für extrem lange oder intensive Sporteinheiten: Sie schwächen das Immunsystem eher, als dass sie es stärken. Bewegung heisst also den Blutkreislauf anregen. Diesen Effekt erzielen Sie auch durch Wechselduschen und Saunieren.

Beim Warmduschen weiten sich die Blutgefässe, die sich beim Kaltduschen blitzartig verengen. Das regt Stoffwechsel und Kreislauf an und soll sich positiv auf unsere Stimmung auswirken. Ein ähnlicher Effekt wird beim Saunen erreicht.

Schlaf

Eine erholsame Nacht tut unglaublich gut. Studien zeigen: Wer nicht gut schläft, schwächt damit sein Immunsystem. Wichtiger als die Schlafdauer ist jedoch die Schlafqualität.

Möchten Sie Ihre Schlafqualität verbessern? Vereinbaren Sie einen Termin.

Ernährung

Eine bunte Mischung ist am besten, denn sie enthält alle notwendigen Nährstoffe, Spurenelemente und Vitamine und bringt so die körpereigenen Abwehrzellen auf Trab.

Optimieren Sie Ihren Stoffwechsel und Nährstoffhaushalt. Lassen Sie sich beraten.

Entspannung

Es ist prinzipiell nichts Neues aber zu oft beeinflusst der Alltags-Stress unseren Kreislauf. Und darunter leidet auch unser Immunsystem. Das Tückische dabei: Wir merken es nicht immer. Seien Sie deshalb achtsam und tauchen Sie zwischendurch aus dem alltäglichen Sorgen-Meer auf. Wie das am besten gelingt? Das ist bei jedem unterschiedlich. Mögliche Entspannungs - Therapien sind:

Quelle: CSS G.Inauen, Naturheilpraxis Rutschi

0